Begleite den Wald- und WiesenClan, sowie die Gesegneten auf ihre Abenteuer !
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 WaldClan - ehem. BergClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Orangenduft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 18
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: WaldClan - ehem. BergClan   Sa Sep 09, 2017 3:34 pm

Diese Grenze ziwschen dem WaldClan und dem ehemaligen BergClan liegt ein Stück vor dem Fluss, jedoch kann man von ihr aus besagten Fluss sehen.
Der WaldClan überschreitet diese Grenze nicht - irgendwas in ihnen hält sie davon ab, dies zu tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenpfote

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.09.17

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   So Sep 17, 2017 8:53 pm



Lucifer


6 Jahre | Gesegneter | Streuner | Kater| Nr. 04

Gelangweilt hatte sich Lucifer im Grass niedergelassen. Der Tag ist an ihm und seinem Sohn geradezu vorbei geflogen was der große Weiße mit Zufriedenheit bemerkte.
Seine Augen huschte von Grenze zu dem offenen Gebiet und wieder zurück, der stechende Geruch des WaldClans stieg ihm in die Nase und gab ihm stetig die Erinnerung an Gewitterwolke und wie sie ihm das kleine Fellbündel was in seiner Nähe spielte, verwähren wollte.
Lucifer vergrub seine Krallen im Boden unter ihm und zog lange furchen durch den Untergrund, ehe er sie wieder einfuhr, aufstand und zu Damon lief, einiges größer als der Jungkater schaute sich Lucifer um, rote Augen blitzend.
Natürlich war es riskant so nah an der Grenze mit dem ehemligen Streifenjunges zu sein, aber er dachte sich nicht viel dabei.
Damon hatte es gut bei ihm, Lucifer tat ihm nichts, brachte ihm nur gewisse Dinge bei und spielte mit dem Kätzchen auf das es seine Mutter vergessen würde.
Natürlich wusste auch Lucifer das es seine Zeit bräuchte bis sein Sohn sich an deren zweiamkeit gewöhnt hätte, aber die ersten zwei Monde waren gut verlaufen, so dass er weiterhin zuversichtlich war.
Zugegeben, Damon war in einziges energiegeladenes Fellbündel, das er niemals aus den AUgen lassen würde, zu viel könnte passieren.
Zu viel könnte ihm den Kater wegnehmen.
Und dies würde er verhindern, jegliche Mittel würden eingesetzt werden, nur um Damon bei ihm wissen zu sein.

Die großen Schwarzen Pfoten des Katers fuhren über die Erde und gruben so eine leichte Grube hinein, ehe er es erneut zuschüttete und sich umsah. Hunger kam ihn ihm auf, mit einem letzten Blick auf das Kätzchen lief er ein paar Fuchssprünge weiter weg um ein Stück Beute ausfindig zu machen.
Es dauerte keine paar Herzschläge da zuckten die Schwarzen Ohren des sonst so reinweißen Katers und er schob sich weiter vor.
Ein Vogel, unweit der Stelle wo sie saßen pickte auf dem Boden herum.
Das wird auch nur einfacher, hm?
Er brauchte nicht leise zu sein, das wusste Lucifer.
Der Vogel allerdings nicht, flatterte seine Flügel um -vor dem einigen Meter entfernt stehendem Jäger- zu flüchten.
Doch hatte das saftige Stück Fleisch nicht mit seiner Fähigkeit gerechnet, ein kehliger Schrei aus dem Schnabel des Vogels als es verkrampfte und zu Boden stürzte, ließ Lucifer unbeeindruckt darauf zu laufen.
Natürlich könnte er das Tier so auch umbringen, doch warum die Mühe machen und unnötig Kraft verschwenden die er später bestimmt noch brauchen würde?

So beugte er sich hinunter, schloss das Maul um den erstaarten Vogel und hob ihn hoch, scharfe Zähne in dessen Fleisch graben.
Zufrieden lief er nun zurück zu seinem und Damons Platz und ließ die Frischbeute fallen.
Schon früh hatte sein Sohn gelernt noch lebende Beute zu fressen, dennoch wusste Lucifer das Damon tote Tiere bevorzugte.
Er war eben doch nichts weiter als ein Junges und das Verstand selbst Lucifer.

Mit einem Hieb auf den Kopf der Beute beendete er dessen Leben, setzte sich dann hin und beobachtete den kleinen wieder.
Tag um Tag, Mond für Mond wurde er größer und erinnerte mehr und mehr an einen kräftigen Krieger.
Sollte das Unschuldige Schlagen nach einem Blatt doch bald zu bitterem Ernst werden, zu Angriffs und Verteidigungsstrategien.
Natürlich wusste Lucifer das er und Damon sich grundlegend unterschieden, er war ein Gesegneter, sein Kätzchen nicht.
Viel lag ihm daran, ihn langsam damit Vertraut zu machen, wollte er doch zuerst das volle Vertrauen von ihm erlangen.

Er selbst hielt sich für einen relativ guten Vater, konnte damit aber nur für sich selbst reden. Was der kleine Graue von ihm hielt konnte er sich denken.
Hass war es nicht, dennoch wurde er früher oft gefragt warum die beiden nicht einfach mit seiner Mama leben könnten.
Lucifer seufzte leise auf, fast tat es ihm Leid. Ein paar mal hatte Damon ihn wirklich fast schon so weit gehabt, dass er kurz vor dem ja sagen stand.

'Denk einfach daran. Wenn du ihn nun an Gewitterwolke zurück gibst, wird sie ihn zu einem großen Schwächling erziehen der Nichts anderes als einen Clan im Kopf hat. Warscheinlich würde sie ihn sogar so weit bringen, für den WaldClan im Kampf zu sterben'

Ohne es zu bemerken entfuhr ihm ein leises Knurren, räusperte sich dann um Damon nicht zu erschrecken.
Seine Entscheidung war gefallen, so lange sein Sohn in einem noch so jungen Alter war würde er bei ihm bleiben.
Es war seine eigene Entscheidung gewesen und hätte seine ehemalige Gefährtin ihm nicht Damon verwährt, hätte es warscheinlich niemals so weit kommen müssen.
Alles in einem hatte er nun weniger Schuld aus die Clan Kätzin, wie Lucifer fand.

'Und dass nächstes mal wenn die Beiden sich treffen, wird es kein glückliches Ende nehmen... es wird sie brechen. Er wird ihr geben was sie verdient.'

Sein Ohr zuckte, die roten Augen auf das Junge gerichtet.
Mit Erziehung und den richtigen Wegen würde er wirklich eine der besten Kämpfer werden... sollte es nicht so sein, würde sich der Weiße mit den schwarzen Merkmalen schon etwas einfallen lasse.

'Und selbst wenn nicht... Jagen wird er können. Kämpfen auch, zumindest hoffe ich das. So lange er diese beiden Fähigkeiten perfektioniert sollte alles gut verlaufen.'

Sein Schwanz zuckte bei dem Gedanken, dass Damon eventuell niemals Töten könnte, oder noch schlimmer, seinen Vater dafür hassen würde.
An sich konnte Lucifer ihm das nicht Verübeln, hätte man ihm in seinen Jungentagen Tot und doch Zuneigung gezeigt währe es auch für ihn sehr befremdent gewesen.
Sein Blick fiel auf ein Blatt unweit den Beiden entfernt, irritierend auf solch sonderbare weise.
Es brauchte keine Mühe, das baldige Stückchen Laub wegwehen zu lassen, ohne das Damon fiel davon bemerkte.
Wie sollte er ihm nur erklären, das Katzen sich unterscheiden?
Das manche mit solchen Fähigkeiten geboren wurden?
Was würde der junge Kater sagen, wenn Lucifer ihm offenbaren würde das er eben jene Kräfte nicht besaß? Würde er Traurig sein? Wütend oder gar enttäuscht?
Ein erneuter seufzer schlich sich aus dem Maul Lucifers.
Warum machte er sich über so etwas überhaupt Gedanken? Es war noch viele Monde hin bis Damon überhaupt in Erwägung ziehen würde das dies alles nicht mit rechten Dingen läuft.
Die Schnurrhaare des Katers zuckten als er sich hinunter lehnte um sich ein Stücken der Frischbeute zu nehmen.

Damon. Nachdem wir hier fertig sind, was hälst du von einem kleinen Ausflug in das Territorium hinter dir und um uns herum?
Zeig deinem Vater doch wie gut du nun schon Gerüche lesen und erkennen kannst ja?

Ein leises, stolzes Schnurren entkam seiner Kehle als er daran dachte, wie schlau sein Sohn doch eigentlich wirklich war.
Mit kaum drei Monden hatte er schon einiges an Gerüchen gekannt, welche er bis heute nur ausgeprägt hatte.

Ein leises, stolzes Schnurren entkam seiner Kehle als er daran dachte, wie schlau sein Sohn doch eigentlich wirklich war.
Mit kaum drei Monden hatte er schon einiges an Gerüchen gekannt, welche er bis heute nur ausgeprägt hatte.
Angesprochen: Damon
Erwähnt: Damon, Gewitterwolke, WaldClan
Ort: Momentan: Direkt an der Grenze zum WaldClan
Wörter: 115

   
   

_______________________________________________________________________________

 Krallenpfote | 9 Monde | Kater | WiesenClan | Single
Regenblüte | 46 Monde | Kätzin | WiesenClan | Gefährtin von Luchskralle
Silbertau | 15 Monde | Kätzin | WaldClan | Gefährtin von Kastanienfall

 Lucifer | 72 Monde | Kater | Streuner/Gesegneter | Junges: Damon


Zuletzt von Krallenpfote am Mo Sep 18, 2017 8:18 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Orangenduft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 18
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   So Sep 17, 2017 11:04 pm

Damon
Mit dem Aufgang der Sonne hatte Damon seine blau-lilanen Augen aufgeschlagen. Das erste was der kleine Kater tat war ein lautes Gähnen von sich zu geben, bevor er dann direkt aufsprang. Dabei ignorierte er die Reste des Nestes, welche in seinem Fell hingen blieben, und fixierte sofort ein kleines Blatt, welches in seiner Nähe lag. 
Sein Hinterteil wackelte, bevor er sich darauf warf und es mit beiden Pfoten festhalten wollte. Vorsichtig hob er eine Pfote an, um zu schauen ob er es denn erwischt hatte, doch da war nichts! Verwirrt ging sein Blick um ihn herum, bis er bemerkte, dass das Blatt von ihm weg geweht war. Entschlossen warf er sich erneut drauf, jedoch flog es wieder fort. 
Dieser Prozess wiederholte sich, bis Lucifer, sein Vater, ein Vogel in seiner Nähe fallen ließ. Der Geruch der Frischbeute war verführend und Damons Magen begann sofort zu knurren. Jedoch lenkte ihn dann der zuckende Schweif seines Vaters ab. Ein konzentrierte Blick legte sich auf den jungen Kater und er begab sich in eine Jagdkauern ähnliche Position, der Schweif war hoch erhoben. Kurz wackelte sein Hinterteil, bevor er sich auf den Schweif seines Vaters warf und hinein biss. "Gefangen!" nuschelte er durch das Fell hindurch und begann mit besagtem Schweif zu ringen. 
Als Lucifer jedoch ein knurren von sich gab ließ Damon sofortig von dessen Schweif ab - aus Angst er habe seinem Vater weh getan blickte er ihn aus großen Augen an. "Tut mir leid!" miaute er unschuldig "Ich wollte dir nicht weh tun!" er legte seine kleinen Öhrchen an und die Augen wurden noch größer. Dann fragte sein Vater jedoch, ob sie einen Ausflug machen wollten und sofort hellte sich die Stimmung des grauen Katers mit den dunklen Streifen auf. "Au ja! Ich werde gaaanz viel aufspüren!" miaute er und hob selbstsicher sein kleines Köpfchen, während er aufgeregt auf und ab hüpfte "Kann ich Mama auch zeigen, was ich schon kann?" fragte er dann "Wann kann ich Mama denn wieder sehen? Ich vermisse sie! Und sie vermisst mich bestimmt auch sehr!" stellte er fest. Und direkt nach dieser Aussage fing der Magen des jungen Katers an zu knurren. Beschämt legte er seine Ohren an und lächelte seinen Vater unschuldig an.

Erwähnt: Lucifer, Gewitterwolke
Angesprochen: Lucifer
Ort: An der Grenze zum WaldClan, bei Lucifer

_______________________________________________________________________________

ღ Seit dem 10.09.2017 glücklich mit Mutherz verheiratet ღ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenpfote

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.09.17

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   Mo Sep 18, 2017 8:18 pm



Lucifer


6 Jahre | Gesegneter | Streuner | Kater| Nr. 04

Es hat ihm nicht sehr weh, dennoch überraschte es den Kater als sich Zähne des Kätzchen in seinen Schwanz gruben.
Das knurren nicht unterdrückend fiel sein Blick auf Damon, ehe er seinen Kopf schüttelte.
Beachtlich, wenn man bedenkt dass ich deinen Jagdtrieb nicht wirklich trainiert habe...
Dann erwähnte das Junge Gewitterwolke und Lucifer musste für einen Moment die Augen schließen und tief Luft holen, natürlich war die Frage erneut aufgekommen.
Damon... Deine Mutter ist momentan leider etwas... verhindert. Allerdings kann ich dir versprechen dass du sie wiedersehen wirst. Nur nicht wann, ja?
Die Ohren des Katers zuckten als er seinen Satz beendete.
Unwohlsein kam ihn ihm auf, schüttelte es aber auch schnell wieder ab.
Angesprochen: Damon
Erwähnt: Damon, Gewitterwolke
Ort: Momentan: Direkt an der Grenze zum WaldClan
Wörter: 115




_______________________________________________________________________________

 Krallenpfote | 9 Monde | Kater | WiesenClan | Single
Regenblüte | 46 Monde | Kätzin | WiesenClan | Gefährtin von Luchskralle
Silbertau | 15 Monde | Kätzin | WaldClan | Gefährtin von Kastanienfall

 Lucifer | 72 Monde | Kater | Streuner/Gesegneter | Junges: Damon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Orangenduft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 18
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   Mo Sep 18, 2017 10:40 pm

Damon
Sein unschuldiger Blick verwandelte sich in einen freudigen, als sein Vater ihn zu loben schien. Auch wenn er nicht wusste, was er richtig gemacht hatte. Das Wort 'beachtlich' schien wie ein Lob. Aufgeregt hüpfte der kleine Kater um seinen Vater herum und stolperte dabei fast über den Vogel. Jedoch konnte er vorher bremsen und fiel daher nur kurz vor diesem aus sein Näschen. Verwirrt stand Damon auf und musste dann einmal niesen, weil er bei seinem Sturz etwas Staub in die Nase bekam.
Als sein Vater weiter sprach wand sich der Blick des jungen Katers wieder auf den weißen, älteren Kater. "Wieso? Was ist denn mit ihr? Ist sie krank? Dann müssen wir doch nach ihr sehen!" Besorgnis lag in der Stimme Damons als er mit großen Augen zu diesem aufblickte. "Wir sollten sofort zu ihr! Mama darf nicht krank sein, wir müssen sie gesund pflegen! Ja! Mama braucht unsere Hilfe ganz bestimmt!" miaute er und trat unruhig von einem Pfötchen auf das Andere. Seinen knurrenden Magen ignorierte er dabei, momentan war ihm seine Mama viel wichtiger! 

Erwähnt: Lucifer, Gewitterwolke
Angesprochen: Lucifer
Ort: An der Grenze zum WaldClan, bei Lucifer

_______________________________________________________________________________

ღ Seit dem 10.09.2017 glücklich mit Mutherz verheiratet ღ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krallenpfote

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.09.17

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   Mi Sep 20, 2017 8:16 pm

Lucifer

Seine Schwanzspitze zuckte als er dem Jungen beim herumtollen zusah.
Wie viel Energie konnte der kleine Kater denn nur haben?
Ein nicht hörbarer seufzen entkam seinem Maul als Damon weiterfragte.
Entscheiden, dass dies dann doch wohl ein wenig länger dauern würde wie erhofft, setzte sich Lucifer und ringelte den Schwanz um die Pfote, auf sein Junges hinabstarreend.
Nun ess ersteinmal etwas, Damon... Deiner Mutter geht es gut.
Nur hat sie mir sehr weh getan und dir damit auch, verstanden? Wenn es nach ihr gehen würde, würdest du mich bis heute nicht kennen, was doch wirlklich eine Schande wäre, findest du nicht?

Ohrenzuckend schob der groß gebaute, weiße Kater die Frischbeute näher an den grauen Kater heran, schwarze Pranken leicht befleckt vom Blut des Tieres.
Außerdem hat sich deine Mutter als unloyal gezeigt... nicht nur ihr gegenüber, auch diesem... Clan
Verachtung lag in seiner Stimme, begeißtert war er von der Herkunft der Kätzin nie gewesen, hatter doch sowieso nur eine Gefährtin gesucht um ein Junges zu besitzen.
Damon. Friss nun, eventuell schaffen wir es dann über die grenze und tiefer in das Territorium... Anscheinend muss ich dir zeigen wie die Clankatzen wirklich denken. Nicht einer von ihnen ist besser als diese stinkenden Streuner in den Zweibeinerorten, ja?
Der Blick des Katers wechselte erneut, diesmal von weich zu etwas mehr strenge.
Und nun, ess deine Frischbeute, wir Jagen auf dem Weg nicht mehr, hast du verstanden?
Ach, und schau dass du dich danach wäschst, ich will nicht dass mein Junges wie der größte Erdklumpen aussieht! Oder ich fühle mich gezwungen, dir zu helfen.

Über seine eigenen Worte musste nun auch Lucifer leise schnurren, sich den Gesichtsausdruck des Kätzchens vorstellend.
Und denk daran, egal was passiert, wenn ich sage lauf dann läufst du. Und wenn ich sage schau weg, was tust du dann?
Als Frage formulierend schaute er seinen Sohn an, wissend das der Kleine die Antwort kannte, zu oft wiederholte Lucifer dieses kleine Fragespielchen.


Erwähnt: Damon, Gewitterwolke
Angesprochen: Damon
Ort: Grenze

_______________________________________________________________________________

 Krallenpfote | 9 Monde | Kater | WiesenClan | Single
Regenblüte | 46 Monde | Kätzin | WiesenClan | Gefährtin von Luchskralle
Silbertau | 15 Monde | Kätzin | WaldClan | Gefährtin von Kastanienfall

 Lucifer | 72 Monde | Kater | Streuner/Gesegneter | Junges: Damon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Orangenduft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 18
Ort : Hinter dir. c:

BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   Fr Sep 29, 2017 6:30 pm

Damon
Enttäuschung legte sich kurz in die Augen des kleinen Katers, doch legte sich diese schnell wieder und wich Erleichterung. "Mama geht es also gut? Das ist schön!" miaute er und ehe er fragen konnte, wann er sie denn wiedersehen würde, sprach sein Vater weiter. Nun, es wäre wirklich schade, wenn er ihn niemals kennen gelernt hätte. "Aber wenn du mir jetzt verbietest Mama zu sehen, machst du dann nicht gas Gleiche?" fragte er und eine unschuldige Naivität lag in seiner Stimme. Schließlich wusste der kleine Kater nicht, wie sein Vater wirklich dachte. "Zum Clan? Darf ich Mama sehen?" Freude legte sich in die Stimme des kleinen Katers und er nickte eifrig, als sein Vater ihm sagte er solle etwas fressen. So nahm er einige Bisse des Vogels und schlang diese schnell herunter. An dem letzten Bissen jedoch verschluckte er sich einmal und musste ein paar mal Husten, bevor er das schmerzende Gefühl im Hals los war. 
"Ich kann mich selbst putzen! Schließlich bin ich schon groß!" krächzte er, seine Stimme von dem verschlucken angeschlagen. So begann er sein Pelz von dem Staub und Dreck zu befreien und beantwortete zwischendurch die Frage seines Vaters "Weg schauen natürlich!" kurz ging sein Blick zu Lucifer hinauf, als er ihm antwortete, bevor er sich dann wieder seiner Fellpflege widmete.

Erwähnt: Lucifer, Gewitterwolke
Angesprochen: Lucifer
Ort: Grenze, bei Lucifer

_______________________________________________________________________________

ღ Seit dem 10.09.2017 glücklich mit Mutherz verheiratet ღ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WaldClan - ehem. BergClan   

Nach oben Nach unten
 
WaldClan - ehem. BergClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Echohauch - BergClan - Kriegerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magical Souls :: Rollenspiel :: Grenzen-
Gehe zu: